Crowdfunding goes Energiewende

Der oft geäußerte Vorwurf, nur Eigenheimbesitzer könnten finanziell an der Energiewende partizipieren, ist ab sofort obsolet und widerlegt. Die Crowdfunding-Plattform http://www.crowdener.gy ermöglicht es jedem, sich mit bereits kleinen Beträgen am Aufbau der Erzeugerkapazitäten von erneuerbarer Energie zu beteiligen. Aktuelles Beispiel: Eine Aufdachanlage in Finowfurt: knapp 113 kWp, Gesamtinvestitionsvolumen € 87.000,–, Laufzeit noch 66 Tage. Worauf also noch warten? Ab € 500 kann jeder mitfinanzieren.

Werbeanzeigen